Inxmail Professional - E-Mail Marketing Newsletter erstellen

So erstellen Sie Ihren ersten Newsletter in Inxmail Professional

 

Wenn der Inxmail Professional Client bei Ihnen installiert ist, können Sie mit der Erstellung Ihres ersten Newsletters beginnen. 


Mailingliste anlegen: Legen Sie für Ihren Newsletter eine Mailingliste vom Typ Standard an.

Empfängerdaten importieren: Importieren Sie mit Hilfe des Importassistenten Ihre vorhandenen Empfängerdatensätze (z.B. aus Outlook oder einem Excel-Sheet) in die Empfängertabelle.
Sie können manuell auch noch weitere Spalten und Zeilen anlegen.

Mailing anlegen: Wechseln Sie in den Agenten „Mailings“. Hier können Sie Ihren ersten Newsletter anlegen. Wählen Sie für einen Kundennewsletter zum Beispiel ein neues Mailing im Newsletter Format Text, HTML oder Multipart aus und entscheiden Sie sich im nächsten Schritt für eine der acht Standarddesignvorlagen.

Mailinginhalt einfügen: Nun können Sie das Mailing mit Inhalt befüllen. Das Layout des Mailing ist durch die Designvorlage festgelegt. Sie müssen sich also nur noch um den Inhalt kümmern. Fügen Sie Text, Bilder und Links in die Designvorlage ein.

Mailing testen: Bevor Sie das Mailing versenden, testen Sie es auf Qualität: Auf Aktivität aller Links, auf spam- und phishingverdächtige Inhalte und auf Zustellbarkeit. In der Vorschau und über die Testmail können Sie Ihr Mailing auf Schreibfehler und Layout kontrollieren

Mailing versenden: Versenden Sie das Mailing entweder sofort oder zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt.

Weitere Anregungen

Text personalisieren: Um in einem Mailing persönliche Daten des Empfängers einzufügen, können Sie in Inxmail Professional Empfänger-Platzhalter in Ihren Mailingtext integrieren. Ein Beispiel ist die personalisierte Anrede.


Anredebaustein erstellen: Um eine Anrede zu erstellen, die den Kunden personalisiert anspricht und die Sie für jeden Newsletter wiederverwenden können, erstellen Sie im Agenten „Bausteine und Vorlagen“ einen Baustein namens „Anrede“. Diesen Baustein fügen Sie dann in Ihr Mailing ein.

Link tracken: Wenn Sie zählen möchten, wie oft auf einen bestimmten Link im Mailing geklickt wird, dann erstellen Sie einen Link mit dem Linktyp „unique-count“.

Zielgruppen erstellen: Da nicht alle Ihrer Empfänger das selbe Informationsinteresse haben, können Sie verschiedene Zielgruppen bilden. Diesen Zielgruppen können dann unterschiedliche Mailings zugesandt werden. Erstellen Sie Zielgruppen im Agenten „Zielgruppen“.

Text individualisieren: Sie können definieren, dass ein Absatz z. B. nur für die Zielguppe „Männer“ sichtbar ist, der andere Absatz nur für die Zielgruppe „Frauen“. Auch einzelne Sätze in einem Mailing können von Ihnen individualisiert werden.

Aktionen definieren: Im Agenten „Aktionen“ können Sie Aktionsabfolgen definieren.
Beispiel: Wenn ein Kunde auf den getrackten Link „Neues Produkt“ klickt, dann soll im Empfängerdatensatz des Kunden in der Spalte „Interesse am Produkt“ ein Kreuz gesetzt werden. So können Sie die neue Zielgruppe „Kunden mit Interesse am Produkt“ definieren. Und an diese zum Beispiel einen Folgenewsletter versenden.

Externen Content einfügen: Wenn Sie Inhalt aus einer Webseite in Ihren Newsletter übernehmen wollen, dann legen Sie im Agenten „Content“ eine neue Datenquelle an, aus der Inhalt übertragen werden soll.

Inxmail Funktionen nutzen: Um zum Beispiel eine detaillierte Bedingungen zu erstellen, können Sie spezielle Inxmail Befehle, Funktionen und Operatoren einsetzen.

Webspace nutzen: Sie können über Inxmail Professional auf Bilder und Dateien zugreifen, die Sie auf Ihren Webspace gelegt haben.