Double-Opt-In Verfahren - Newsletter Anmeldung

Newsletter Anmeldung und Abmeldung

subscribe und unsubscribe / opt-in / opt-out / double-opt-in / double-opt-out

Unerwünschte Werbe-Mails wie Newsletter ohne Permission (Erlaubnis) sind für Empfänger lästig und für deren Versender gefährlich. Die Rechtssprechung in Deutschland ist inzwischen unmissverständlich:

Für die Versendung von werbenden E-Mails gilt stets, dass der Versender das Einverständnis des Empfängers benötigt. Jeder Versender von E-Mail-Werbung muss auf Anforderung einen Nachweis der Einwilligung eines jeden Empfängers erbringen können.

Solch ein Nachweis ist in der Regel die genaue Protokollierung einer Newsletter Anmeldung in Verbindung mit der entsprechenden Beweisführung, dass der Anmelder diese Eintragung auch selbst vorgenommen hat.

Lediglich aktiv bestehende Geschäftsbeziehungen kann man hier noch als Ausnahme gelten lassen. Das ist legitim, wenn man z. B. seinen aktiven Kundenstamm anschreibt, um auf den neuen Newsletter hinzuweisen und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, sich einzuschreiben.

Bei einer Newsletter Anmeldung (subscription, subscribe) ohne Rückversicherung ob der Anmelder auch wirklich der Besitzer der eingetragenen E-Mail Adresse ist, spricht man von einem einfachen opt-in-Verfahren oder auch von single-opt-in.

Beim doppelten opt-in-Verfahren (double opt-in) muss der Anmelder in einer Bestätigungs-E-Mail zusätzlich auf einen Link klicken, um seine Anmeldung zum Newsletter aktiv zu bestätigen.

Damit kann man sicherstellen, dass erstens die E-Mail-Adresse richtig eingegeben wurde und zweitens, dass nicht jemand eine Anmeldung für eine andere Person vorgenommen hat.

Newsletter - Abmeldeverfahren (unsubscribe)

opt-out oder double-opt-out ?

Die Rücknahme einer Einwilligung sollte in jedem Newsletter einfach und ohne Hindernisse ermöglicht werden. Auch beim Abmeldeverfahren gibt es eine einfache und eine rückbestätigte Version.

Beim einfachen opt-out klickt Ihr Empfänger auf einen Abmeldelink in Ihrem Newsletter oder antwortet Ihnen entsprechend mit der Bitte um Löschung aus dem Verteiler.

Der Abmeldeprozess sollte so kurz und klar verständlich wie möglich sein. Es lauern hier Gefahren in Form von technischen oder menschlichen Fehlern. Möglicherweise wird die Abmeldung im System nicht korrekt durchgeführt und der nächste Newsletter geht wieder an diesen Empfänger.

Zwingen Sie den Empfänger also lieber nicht durch ein double-opt-out-Verfahren dazu, auch seine Abmeldung per E-Mail zu bestätigen.

Einige Quellen zur Rechtssprechung

www.shopbetreiber-blog.de

www.e-recht24.de

medienkonzept.de | E-Mail-Marketing Partner Freiburg

Wir helfen Ihnen dabei, Newsletter rechtssicher zu versenden!